Hinweis auf bevorstehende Lesung

Aktualisiert: 27. Feb.


Autorenlesung und Signierstunde am 12.03.2022

Es gibt Neuigkeiten. Das Aufregendste zuerst: Autorenlesung und Signierstunde: Am Samstag, den 12.03.2022 um 18:00 Uhr lese ich zum ersten Mal in diesem Jahr live vor Publikum. Veranstaltungsort: Die "Alte Schule" in 19376 Siggelkow in der Geschwister-Scholl-Str. 21. Ich freue mich sehr, von Pastorin Heide Steinwehr eingeladen worden zu sein, meine Werke in den Verbundenen Kirchengemeinden Groß Pankow-Redlin mit Burowund Lancken vorzustellen.

​An diesem Abend präsentiere ich meinen Roman "Aus Drei wird Liebe", die Anthologie "Die fünfte Welt" und weitere Bücher. U.a. werde ich auch Kinderbücher dabeihaben. Ob es einen Auszug daraus gibt, darf das Publikum entscheiden. Natürlich wünsche ich mir eine rege Diskussion, Fragen und Anregungen sind sehr willkommen. Im Anschluss signiere ich Ihre gekauften Bücher gern, auf Wunsch gibt es auch eine persönliche Widmung. Wie immer liegt den Büchern eine Überraschung bei und dieses mal habe ich auch noch etwas ganz besonderes dabei.


Lesung Sabine Reifenstahl am 12.03.2022

Außerdem bringe ich Plüschtiere und Pins vom Hof Birkenkamp mit. Mit dieser Lesung möchte ich diesen Lebenshof unterstützen und würde mich über Spenden zum Kauf von Futter freuen, denn hier finden gerettete Tiere ein Zuhause – und Menschen einen Seelenort. Jenny Dietel hat in Bresegard mit viel Herzblut ihren Lebenstraum verwirklicht. Gleichzeitig bringt sie Vielfalt und Kultur in unseren Landstrich.


Aufgrund der aktuellen Situation bitte ich, sich hier zu informieren, ob Änderungen notwendig sind, derzeit ist die Veranstaltung mit 3G geplant.



Queeres entdecken Litfest homochrom

Das Litfest homochrom im Sommer letzten Jahres war ein ganz besonderes Erlebnis. Jetzt ist ein Großteil der vorgelesenen Texte als Buch erschienen. Die Autoren verzichten zugunsten des Vereins homochrom e.V auf Tantiemen etc.

Klappentext:

"Queeres entdecken" bietet ein Panorama aktueller, ausgewählt guter queerer Literatur. Über 120 Autor*innen bewarben sich mit ihren Texten für die Teilnahme am Litfest homochrom, dem bisher größten Festival für deutschsprachige Literatur mit LSBTIAQ-Bezug, welches im August 2021 erstmals in Köln stattfand. Die 33 besten, abwechslungsreichsten Romanauszüge, Kurzgeschichten wie auch Monologe, jeweils mit einer Leselänge von zirka 20 bis 25 Minuten, wurden ausgewählt, um von den Schreibenden persönlich vor Publikum und Kamera vorgetragen zu werden. 27 dieser Texte, einschließlich aller drei Publikumspreisgewinner, sind in dieser Anthologie versammelt, um von dir entdeckt zu werden - und um dir hoffentlich Lust auf mehr queere Literatur zu machen.

Ein Klick aufs Cover führt zum Amazon-Shop, das Buch ist überall erhältlich.



Sabine Reifenstahl Manchmal ist Liebe alles

Im Februar rief BoD zu einem ungewöhnlichen Wettbewerb auf. Es sollte eine Geschichte mit höchstens 2.000 Zeichen zum Thema »Ich bin angekommen« eingereicht werden. Allein für das Genre Romance wurden 552 Beiträge eingereicht. Wer mag, kann sich meinen Text hier nachlesen.


Sabine Reifenstahl Liebe, immer wieder

Für ein anderes Projekt, 1Bild2Geschichten habe ich ebenfalls eine sehr kurze Geschichte eingereicht, die Fortsetzung von »Träumerin und Feuervogel«.

Hier werden Spenden zugunsten herzkranker Kinder gesammelt, was ich natürlich unterstütze. Leider habe ich vom ursprünglichen Aufruf nichts mitbekommen, aber derzeit werden Bonusgeschichten gesucht, die auf der Website veröffentlicht werden. Zu einem der 100 Bilder schrieb ich eine Geschichte. Der Hintergrund ist natürlich, das Projekt noch bekannter zu machen, als unbedingt weitersagen. Wer Lust hat: Es können weiterhin Texte eingereichte werden, einfach eins der Fotos aussuchen, einen Text verfassen und einsenden.


Sabine Reifenstahl

Und zu guter Letzt noch eine persönliche Ausflugsempfehlung. Die Eiswelt in Rövershagen steht unter dem Motto: "Es war einmal." Und märchenhaft geht es dort zu. Ein faszinierendes Spiel aus Eis, Licht und Musik.

Und natürlich hatte ich gleich eine Idee zu einer Geschichte. Bald geht der "Geist der Eiswelt" um, wobei das nur mein Arbeitstitel ist. Und es wird auch nicht gruselig ...


Alles Gute, ich wünsche vor allem Gesundheit und freue mich, wenn wir uns wieder lesen.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen