top of page

Geschenk zum Weltgeschichtentag Träumerin und Feuervogel

Aktualisiert: 20. März


Cover Träumerin und Feuervogel Kopf Phönix, Ich schenke euch eine Geschichte

Mit der März-Tag-und-Nachtgleiche beginnt offiziell der Frühling. An diesem Tag, dem 20.03., wird auch der Weltgeschichtentag gefeiert. 2024 unter dem Motto Brücken bauen. Es soll die Kunst des freien Geschichtenerzählens geehrt werden, die Art, wie schon unsere Vorfahren sich die Zeit vertrieben, eine sehr ursprüngliche Unterhaltung.

Die Gebrüder Grimm haben vieles gesammelt, aber auch früher bedienten sich Dichter an mündlichen Überlieferungen. Spontan fällt mir die Artus-Sage ein, die erstmals in der Historia Brittonum erwähnt wurde, um das Jahr 830. Zugeschrieben wird das Buch dem Mönch Nennius, eine Vermutung wie so vieles rund um den sagenhaften König und seine Tafelrunde. Wenn man bedenkt, was daraus wurde, all die Ritter in glänzender Rüstung, die sich die Zeit mit Tjosten und Questen vertrieben.


Sabine Reifenstahl liest

Früher erzählte ich ebenfalls Geschichten, sie entstanden beim Reden, meist waren sie gruselig. An Fantasie hat es nie gemangelt, auch heute nicht. Nur das Medium änderte sich mit der Zeit, jetzt schreibe ich lieber, auch aus Mangel an Publikum.

Wo wird heute noch erzählt?

Deshalb ist es doch schön, dass genau dieser Tradition ein eigener Tag gewidmet wird.


Nichtsdestotrotz:

Weil sich Bücher besser als Geschenk eignen und mir schenken Freude bereitet, kann das E-Book Träumerin und Feuervogel am 20. (ab ca. 10:00 Uhr morgens) und 21. März 2024 kostenlos bei Amazon heruntergeladen werden. Es erzählt die Geschichte vom Phönix neu, eine unsterbliche Liebe, die ihren Anfang im alten Ägypten nimmt.




Wer lieber etwas Gedrucktes zum Blättern möchte, kann sein Glück beim Gewinnspiel auf meiner Website versuchen. Dort verlose ich in diesem Monat die Geschichte als exklusives, nur bei mir erhältliches Büchlein. Unter meinen Newsletter-Abonnenten verlose ich das gleiche Büchlein in diesem Monat, wer sich neu einträgt, landet automatisch im Lostopf, wer ihn schon erhält, sendet mir bitte eine E-Mail an info@sabinereifenstahl.de.


Die Geschichte passt zum Thema, sie baut eine Brücke von der Vergangenheit in die Gegenwart.

Und falls jemand lieber hört als liest, biete ich noch einen anderen Brückenschlag an, oder vielmehr eine Geschichte, die zeigt, was angerichtet wird, wenn einmal gebaute Brücken eingerissen werden, hier die zwischen den Menschen und zwei Zauberwesen.


Titelbild Podcast Sabine Reifenstahl Wenn die Liebe stirbt

Silke Siegel hat für ihren Podcast Was liest die da? meine Kurzgeschichte Wenn die Liebe stirbt eingelesen.

Die Geschichte entstand für die Ausschreibung Tod des Helden.

Wie der Name schon sagt, nimmt sie kein gutes Ende, aber ich finde, ich habe einen versöhnlichen Schluss gefunden.

Auf meiner Website gibt es übrigens weitere Geschichten, stöbern lohnt sich.

Ich wünsche allen einen wundervollen Weltgeschichtentag und einen sonnigen Frühlingsanfang.






Comentarios


bottom of page