Für sinnliche Stunden - Zum ersten Mal ohne Pseudonym

Aktualisiert: Apr 21


Ich freue mich, dass meine Geschichte »Erstes Mal in Budapest« für dieses wundervolle Jahrbuch ausgewählt wurde.

Passend zum Jahrestag handelt es sich um eine Vorwendegeschichte, die ihr gutes Ende erst nach dem Mauerfall findet.

Im Buch werden prickelnde Bilder und Texte auf niveauvolle Weise gemischt, für mich etwas ganz Besonderes. Das Foto zu meinem Beitrag passt nicht nur, sondern ist auch sehr geschmackvoll.

Wer es in diesen kühlen Tagen heißer wünscht, wen klare Bilder und Worte anregen, dem wünsche ich sinnliche Stunden mit diesem Jahrbuch; bereits das 35.

Ein herzliches Dankeschön richte ich an die Herausgeberin Claudia Gehrke.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen