Dinge, die glücklich machen


Sabine Reifenstahl

»Gut Ding will Weile haben«, heißt es.

Von der Idee bis zur Veröffentlichung brauchte es fast zwei Jahre. Eine Zeit voller neuer Erfahrungen und netter Kontakte zu den Autoren während der Lektorate. Nicht immer waren wir, das sind Maria Donner, Michael Kothe und ich, einer Meinung, doch immer verfolgten wir ein gemeinsames Ziel: Eine gelungene und schön gestaltete Sammlung von besonderen Geschichten herauszugeben.

Mit diesem Buch möchten wir den Alltag für Menschen in besonderen Situationen ein wenig schöner gestalten und Hoffnung schenken. Pflegende finden auf Anhieb die nach Vorleselänge sortierten Geschichten und können sich anhand der Kurzbeschreibung einen raschen Überblick über Inhalt und Stimmung verschaffen.

Seit einigen Tagen gibt es die "Geschichten-Bowle" als Druckbuch mit Softcover im Handel.

Eine Hartcoveredition kann nur über die Autoren erworben werden.

Ich versehe das Buch mit einem passenden Lesebändchen und versende es innerhalb von Deutschland zum Preis von 19,99 €, also versandkostenfrei. E-Mail genügt. Am E-Book arbeiten wir noch.


Um das Erscheinen zu feiern, veranstalten wir ein kostenloses Gewinnspiel, bei dem es fünf Mal die Hartcover-Edition zu gewinnen gibt.

Ein weiterer Grund zur Freude war die Ausrichtung des 2. Litfestes homochrom, das größte queere Lesefestival im deutschsprachigen Raum.

Für die Bewerbung habe ich die in der »Geschichten-Bowle« sehr kurz gehaltene Geschichte »Es war die schönste Zeit, es war die schlimmste Zeit« von zehn auf fünfundzwanzig Leseminuten verlängert. Mehr Zeit also, um über eine Liebe zu berichten, die in den 50er Jahren strafbar war. Der §175 wurde in der BRD erst 1994 abgeschafft. Hinter Kurt liegt ein erfülltes und glückliches Leben, doch im Alter fragt er sich, was hätte sein können. Es ist nie zu spät!

Mein Beitrag mit dem Titel »Nuancen von Liebe« wurde ausgewählt, was mir fast einen Herzkasper bescherte.

Ich lese im neuen Café Bach der AIDS-Hilfe Köln, das im Mai eröffnet wurde und den Namen zum Gedenken an Dirk Bach trägt.

Möglicherweise wird sogar live gestreamt, auf jeden Fall gibt es eine Aufzeichnung. Wer mich treffen und mir zuhören möchte: mein Lesetermin ist am 09.07.2022 um 18:30 Uhr. Ich bin schon sehr gespannt auf die Location und freue mich, Bekannte wiederzutreffen und neue Kontakte zu knüpfen.

Übrigens erscheint bald eine meiner Herzensgeschichten in der Anthologie »Sommernachtsmythen«, die mich mit ihrem fantastischen Cover verführt hat, einzureichen.

Zum ersten Mal war das ein Bild der ausschlaggebende Antrieb zur Teilnahme an einem Wettbewerb. Ich freue mich auf das Buch.


Es bleibt also spannend.

Ich wünsche eine gute Zeit und hoffe, wir lesen uns bald wieder.






Aktuelle Beiträge

Alle ansehen